Geschäftsmodelle / Managementkompetenzen

Arbeitsbereich 1


Zusammenfassung

  • Der Strukturwandel in der Luftfahrtindustrie schreitet zügig voran. Die traditionellen Lieferbeziehungen in den Wertschöpfungsketten geraten zunehmend unter Druck. In der Folge sind Teil der Zulieferindustrie in ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit gefährdet. Das individuelle Geschäftsmodell muss dieser Entwicklung Rechnung tragen.
  • Dabei übernehmen unterschiedliche Zulieferer verschiedene „Rollen“ innerhalb der Supply Chain. Abhängig von dieser Rolle ändern sich auch die Anforderungen an die Geschäftsmodelle. Neue technologische oder organisatorische Entwicklungen bieten gleichzeitig Chancen für die Etablierung neuer Geschäftsmodelle für Zulieferer.
  • Wer sich nicht anpasst, wird vom Markt früher oder später verschwinden

Maßnahmenangebot

 

Information

Analyse

Umsetzungsmaßnahme

  • Individuelle Beratungsleistungen durch Partner der SCE-Initiative

Beitrag SCE

  • Verbesserung der Operational und Strategic Excellence in der Zuliefererlandschaft
  • Intensivierung der Vernetzung innerhalb der Supply Chain
  • Steigerung von Reaktivität und Transparenz in der nachgelagerten Supply Chain
  • Breite Unterstützung der Restrukturierungsbemühungen der industriellen Supply Chain, Erhalt der nachgelagerten Zulieferkette und damit der Lieferfähigkeit
  • Berücksichtigung der Kundenanforderungen bei der Geschäftsmodellentwicklung für Zulieferer
  • Entwicklung konkreter Analyse- und Unterstützungsangebote für Zulieferer in der Geschäftsmodellentwicklung

 

Kontakt Geschäftsmodelle

Jannis Balke

Niedersachsen Aviation Hamburg-Harburg
c/o Süderelbe AG
Veritaskai 4, 21079 Hamburg
balke@niedersachsen-aviation.com
+49 (40) 355 103 414
+49 (40) 355 10 330

 logo_niedersachsen_aviation