Ergebnisse der Digitalisierungsumfrage unter den deutschen Luftfahrt-KMU

SCE-Arbeitsbereich Industrial Performance präsentiert Ergebnisse der Digitalisierungsumfrage unter deutschen KMU aus der Luftfahrt.


Die SCE-Initiative unterstützt die deutsche Luftfahrtzulieferindustrie auf vielen verschiedenen Eben. Besonders im Fokus steht die Digitalisierung in der Luftfahrtzulieferkette. Um ein noch besseres Verständnis für den Status Quo und die mit der Digitalisierung verbundenen Probleme und Herausforderungen zu erhalten, hat der Arbeitsbereiche Industrial Performance KMU aufgerufen, Ihre Erfahrungen im Rahmen einer Umfrage einzubringen. Diesem Aufruf folgten 43 Unternehmen, durch deren Angaben wichtige Erkenntnisse gesammelt werden konnten. Auf dieser fundierten Basis wird das Angebot der SCE-Initiative im Bereich Digitalisierung weiter verbessert.

SPACE Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit dem Konsortialpartner SupplyOn konzeptionierten die Studie und werteten die Ergebnisse aus. Die technische Infrastruktur in Form der Online-Befragungsplattform stellte die h&z Unternehmensberatung. Eine erste Präsentation der Ergebnisse lieferte Arvid Holzwarth am 19. September 2018 in Hamburg auf dem SCE-Forum.

Die Schwerpunkte der befragten Unternehmen liegen im Bereich große Verkehrsflugzeuge, militärische Transportflugzeuge und zivile Helikopter, wobei der Großteil der Befragungsteilnehmer im Seriengeschäft tätig ist. Digitalisierung hat als wichtiges Thema Einzug bei den KMU gehalten und wird aktiv angegangen. Trotzdem sehen die Unternehmen weiterhin Handlungsbedarf. Die Auswirkungen der Digitalisierung erstrecken sich nicht nur auf die IT, sondern auch auf die Unternehmensbereiche Einkauf und Supply Chain Management sowie Lager, Entwicklung und Produktion.

Die mit der Digitalisierung verbundene Hoffnung der Zulieferbetriebe liegt in der besseren Planbarkeit der Bedarfe, getrieben durch den OEM bzw. die Kunden. Insbesondere die Beschaffungsstabilität und Liefertreue sind wichtige Punkte. Dadurch erhoffen sich die Unternehmen eine nachhaltige Sicherung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit. Besonders großen Einfluss hat die Digitalisierung auf das Programm-Management, Einkauf, SCM, Lager und Logistik sowie teilweise auch auf die Entwicklung und Produktion, weniger jedoch im Vertrieb.

Der erhoffte Nutzen der Digitalisierung korrespondiert aber nicht immer mit der tatsächlichen Umsetzung. Im Fokus stehen Ramp-Up, Beschaffungsstabilität und Liefertreue. Gegenüber den Kunden sind Digitalisierungsprozesse schon stärker etabliert als gegenüber eigenen Lieferanten. Datensicherheit ist ebenfalls ein Handlungsfeld.

Eine Herausforderung für die KMU ist die Datenqualität, die sie von Zulieferern und Kunden (OEM) erhalten. Diese haben nicht durchgehend die Qualität für eine automatisierte Übergabe in der Lieferkette. Trotz der großen Bedeutung der Digitalisierung besteht bei der Umsetzung erheblicher Handlungsbedarf. Unterstützung deutscher Luftfahrt-KMU für eine höhere Qualität der Kunden-Daten und die Digitalisierung der nachgelagerten Lieferkette ist daher geboten.

 

Die Ergebnisse der  Studie finden Sie hier.


Übersicht Aktuelles