Future Lab: Technologietransfer Luftfahrt

„Luftfahrt, branchenübergreifende Innovation durch Kooperation“


Datum: 03.07.2017

Ort: BMWI, Berlin


Foto: DLR

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie lädt am Montag, den 03. Juli 2017 ein nach Berlin zu einem „Future Lab“ zum Thema Technologietransfer Luftfahrt.

Als Key-Note Sprecher werden Frau Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie und Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt sowie Heiko Lütjens, CTO Liebherr Aerospace erwartet.

Die Teilnehmer erwarten spannende Diskussionen in parallelen Workshop-Gruppen zu folgenden Themen:

  • Alles trägt: Leichtbau und Funktionsintegration (u.a. mit Prof. Dr. Wiedemann, DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik, Braunschweig; Klaus Fabian Wolf, Leiter Leichtbau Team im ZAL Hamburg; Dieter Kuhnla, Diehl, Vice President Innovations R&T)
  • Predictive Maintenance und Condition Monitoring (u.a. mit Prof. Dr. Hühne, DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik, Braunschweig; Sven Heitsch, Lufthansa Technik, Leiter Digital Fleet Solutions; Dr. Peter Wehle, Rolls-Royce Deutschland, Head of Engineering for Service)
  • Automatisierung in der Mobilität (u.a. mit Prof. Dr. Reichmuth, DLR-Institut für Flughafenwesen und Luftverkehr, Köln; Thomas Eder, Nokia, Operations Manager)
  • Virtuelles Produkt/ Simulation der nächsten Generation (u.a. mit Prof. Dr. Rossow, DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik, Braunschweig, Dr. Gerhard Ebenhoch, MTU, Leiter Technologiemanagement)
  • e-Mobilität (u.a. mit Prof. Dr. Kallo, DLR-Institut für technische Thermodynamik, Stuttgart; Olaf Otto, Siemens AG; Marius Bebesel, Airbus Projekleiter CityAirbus)
  • Rechtliche Aspekte der autonomem Mobilität (u.a. mit Prof. Dr. Levedag, DLR-Institut für Flugsystemtechnik; Raimund Kamp, BMVI)

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme dem Referat Luftfahrt im BMWI:

Tel.: 030/18615-7477,
E-Mail: buero-IVD2bmwi.bund.de
cc. marina.lauterbmwi.bund.de

Bitte melden Sie sich möglichst bis zum 9. Juni 2017 mit der Angabe, an welchem Workshop Sie teilnehmen möchten.